Atomkraft nein danke

…den Aufkleber am Auto kleben und sonst?

Unser Energiehunger ist nach wie vor immens, und „zurück in die Steinzeit" will niemand.

SolarpanelWas aber können wir tun, also jeder Einzelne, statt nur auf die Politik und die Wirtschaft zu zeigen? Sicherlich ist Sparen und der überlegte Umgang mit Strom eine gute Strategie, zum Gesamterfolg ist es jedoch sinnvoll, selbst zum Stromproduzenten zu werden. Eine Photovoltaik-Anlage ist da ein guter Anfang und bietet mit automatisch gesteuerten Verbrauchern ein sinnvolles Gesamtkonzept, die Energie gleich sinnvoll zu nutzen, wenn sie erzeugt wird. Aber noch wichtiger ist, den Anteil am Eigenverbrauch zu erhöhen und somit in den Genuss von weiteren 11 ct pro Kilowattstunde zu kommen.

Da wir den produzierten Strom nicht zum E-Werk zurückschicken können und ein Zwischenspeichern nur mit hohen Kosten möglich ist, wird belohnt, wenn wir unser „Hausgemachtes" auch selbst verbrauchen, das ist der Hintergrund.

Und wenn dies automatisch funktioniert, also zum Beispiel die Photovoltaik-Anlage der Waschmaschine, dem Trockner oder der Geschirrspülmaschine mitteilt, wenn die Sonne ausreichend Strom produziert, dann macht dies sogar noch allen Beteiligten Spaß – nur ein- und ausräumen müssen wir noch selber.

Interessiert? Wir erstellen Ihnen gern ein Angebot, welche Solaranlage auf Ihr Dach oder die Garage passt und welche Kosten auf Sie zukommen, fordern Sie hier Ihr persönliches Angebot an. Je nach Austattung Ihrer Anlage bekommen Sie das kWp für unter 2000,- €.

Doppelt gefördert hält besser

Eigenverbrauch

Welche Verbraucher können automatisch gesteuert werden?